Sinkt Goldpreis noch weiter?

Der Preis für Gold ist in den letzten Monaten massiv unter Druck geraten und gibt weiter nach. Ab welchem Kurs sollte man wieder einsteigen, sprich seine Goldreserven ausweiten? Oder hilft jetzt nur noch: alles verkaufen und abwarten?

Wie bei allen Formen der Geldanlage gilt auch bei Gold: wichtig ist der Ankaufs- und der Verkaufspreis. Wenn Sie da ein Plus haben, ist die Sache halb so schlimm. Die Börsenweisheit „never catch a falling knife“, also nicht zu früh bei fallenden Kursen zukaufen, lässt sich auch auf Gold übertragen. Wir können hier derzeit keine Prognose abgeben, wie weit der Goldpreis noch zurückgehen kann – oder ob er seinen Tiefstand bereits erreicht hat. Vor größeren Läufen sollte chart-technisch eine „Bodenbildung“ erkennbar sein, also eine Steigerung des Goldpreises oder zumindest eine nachhaltige Seitwärtsbewegung. Eine solche ist aktuell  noch nicht auszumachen.

Unser Gold-Tipp:

Daher also im Moment KEIN Gold kaufen sondern lieber noch etwas abwarten. Die Preise sind grundsätzlich natürlich interessant für einen Einstieg, aber vielleicht kommt man in wenigen Wochen ja noch günstiger an Goldbarren.

Beteilige dich an der Unterhaltung

2 Kommentare

  1. Momentan haelt sich der preis ja stetig um die 1200 usd die unze mit starken schwankungen, ich frage mich wirklich wie lange die FED den dollar noch aufrecht erhalten kann – oder bekommen mexico usa und canada nun doch ne neue waerung? ich wuerde mich ja freuen wenn deutschland sich mal physisch das gold zeigen laesst was ihnen zusteht – ich glaube ja die usa reserven sind allesamt weg – wenn das rauskommen wuerde dann waeren wir bei 5000 usd die unze aufwaerts.

    es bleibt spannend,
    genialer blog
    Lg
    Oliver

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.