Eine paar Argumente für Anleger, die sich schnell entscheiden müssen: 13 Gründe pro und contra Gold.

Vorteile (Pro Gold)

  • Gold wird in fast allen Kulturen und seit mehreren Tausend Jahren als Tauschmittel akzeptiert.

  • Gold ist – im Gegensatz zu Papiergeld – nicht beliebig vermehrbar. Das gesamte Gold der Welt hat ein Volumen eines Würfels mit einer Kantenlänge von 20 Metern.

  • Gold wird auch als Schmuck verwendet. Nachfrage kommt also nicht nur von Anlegern, sondern auch von der Schmuckindustrie.

  • Gold hat sich in allen Hyperinflationen als die ultimative Krisenwährung erwiesen. Wer Gold hatte, gehörte zu den Gewinnern.

  • Gold bietet auch ultimativen Schutz vor einer Währungsreform. Gold ist immun gegen Währungsreformen.

  • Gold entzieht sich – im Gegensatz zu Immobilien oder Lebensversicherungen – weitestgehend dem Zugriff durch die Regierungen.

  • Gold in Form von Anlagemünzen und Goldbarren ist sowohl von Umsatz- als auch von der Abgeltungssteuer befreit.

  • Gold kennt, wenn es physisch vorliegt, kein Counterpart-Risiko: Gold ist Geld. Andere Wertpapiere – wie Anleihen oder Festgeldanlagen – verbriefen in der Regel nur Forderungen auf Geld.

  • Gold hat eine große Wertdichte und kann daher diskret – ohne schriftliche Dokumentation auf Depotkonten etc. – transportiert werden.

  • Gold kann nicht rosten und übt allein schon optisch eine ungeheure Faszination aus.

Nachteile (Contra Gold)

  • Gold kennt ein Kursrisiko (aber auch enorme Kurschancen).

  • Gold kennt keine Zinsen.

  • Gold mag in der Anschaffung und der Lagerung etwas unkomfortabler sein als ein virtuelles Aktiendepot. Ggf. fallen auch Gebühren für ein Schließfach an.

Somit ergibt sich ein klares Ergebnis: Gold siegt nach Punkten! 10 Argumente für den Kauf von Gold und 3 Argumente gegen den Kauf von Gold sprechen für sich.