Gold durchbricht Widerstand

Der Goldpreis hat endlich – nach langem und zähem Kampf – den Widerstand an der Marke von 1033 Dollar vom 18. März 2008 durchbrochen. Damit wurde ein deutliches Kaufsignal generiert.

Hierzu können Sie sich informieren in unserer letzten Chartanalyse zum Goldpreis vom 18. September 2009.

Auch wenn kurzfristig noch ein Pull-Back nicht auszuschließen ist, darf mittelfristig nun mit Kursen um 1200 Dollar gerechnet werden. Möglicherweise sollte man auf den fahrenden Zug aufspringen, solange er noch in Reichweite ist.

Mit anderen Worten: Haben Sie schon genug Goldunzen eingesammelt?

Beteilige dich an der Unterhaltung

3 Kommentare

  1. Hallo, sehr gut, der Goldpreis wird hoffentlich weiter so abheben! Hab schon viel Geld damit verdient. Wann soll man die Gewinne realisieren? Ich hoffe, Sie schreiben da auch mal was zu.

  2. Eure Prognose geht anscheinend auf. Gold ist bald auf 1.200 Dollar. Wenn Ihr mich fragt, geht es aber noch viel weiter.

    Irgendwann sehen wir die 5000 Dollar. Wer jetzt nicht sein Monopoly-Geld gegen echtes Geld umtauscht ist selber schuld.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.