Anlagegold
Der Kauf von Gold im Internet ist nicht nur bequem, sondern auch die günstigste Art des Goldkaufs für private Anleger. Wir können Ihnen Anlagegold als einen soliden Weg der Vermögenssicherung empfehlen. Wichtig: Nur Anlagegold eignet sich als Form der Geldanlage, denn Sammlermünzen sind nicht von der Mehrwertsteuer befreit und damit für Anlagezwecke uninteressant.

PostHeaderIcon Krügerrand kaufen – das müssen Sie wissen

Wenn Sie den Krügerrand kaufen möchten, so interessieren Sie sich für die weltweit wohl bekannteste Goldanlagemünze. Zugleich handelt es sich beim Krügerrand um die älteste Anlagemünze der Neuzeit.

Zur Schreibweise: In der originalen Schreibweise wird die Münze Krugerrand geschrieben, wobei sich im deutschsprachigen Raum die Schreibweise mit „ü“ durchgesetzt hat. Ausgesprochen wird die Münze allerdings korrekterweise immer als „Krügerrand“, was auf den „Namenspatron“ der Münze zurückgeht.

Kruegerrand

Kruegerrand

Der Name „Krügerrand“ erklärt sich nämlich daraus, dass die Münze auf einer Seite den burischen General Paul Kruger (1825 – 1904) zeigt. Kruger – ursprünglich wohl „Krüger“ – war deutscher Abstammung und lebte im 19. Jahrhundert als Bure in Südafrika. Militärische Erfahrung gewann Kruger recht früh in seinem Leben, als immer wieder Schwarzafrikaner die weißen Burensiedlungen angriffen. Im Jahr 1854 wurde Kruger zum Kommandanten der Stadt Rustenburg gewählt. Im Jahre 1864 wurde Kruger dann zum Generalkommandanten der Burenrepublik Transvaal gernannt. 1882 wurde Kruger nach militärischen Erfolgen gegen die Briten und die Schwarzen zum Präsidenten des Burenstaates gewählt. 1902 starb Kruger im Schweizer Exil, nachdem die Briten den Burenstaat annektiert hatten.

Das „Rand“ in „Krügerrand“ steht übrigens für die südafrikanische Währung. Wie alle Anlagemünzen im Sinne des deutschen Umsatzsteuerrechts ist der Krügerrand nämlich in seinem Herkunftsland – in diesem Fall Südafrika – offizielles Zahlungsmittel. Im Unterschied zu anderen Anlagemünzen ist auf dem Krügerrand allerdings kein Nennwert aufgeprägt. Vielmehr wird der Nennwert jeden Tag von offizieller Seite festgestellt, je nach Entwicklung der Londoner Fixing-Preise in der Landeswährung.

Wenn Sie also den Krügerrand kaufen, können Sie in Südafrika mit diesem theoretisch bezahlen, ohne sich mit einem lächerlich niedrigen Nennwert begnügen zu müssen. Zum Vergleich: Die Goldunze des Maple Leaf hat nur einen Nennwert von 50 Kanadischen Dollar.

Die Rückseite der Münze zeigt übrigens eine Springbock-Antilope, das Prägejahr und die Größenangabe.

Der Feingehalt des Krügerrands beträgt „nur“ 916,66/1000. Dafür wiegt die Goldunze aber auch 33,93 Gramm. Der Goldgehalt beträgt – wie bei allen Goldunzen – 31,1 Gramm. Der vergleichsweise geringe Feingehalt erklärt sich aus dem Legierungsmetall Kupfer, was der Münze deutlich härter und damit unempfindlicher macht. Zudem sorgt der Kupfergehalt für die typische rote Färbung des Krügerrands.

Wenn Sie den Krügerrand kaufen möchten, so können Sie grundsätzlich nicht nur ganze Unzen kaufen, sondern auch 1/2 Unzen, 1/4 Unzen und 1/10 Unzen. Wir raten allerdings von diesen kleinen Münzen ab, da hier der Goldpreis je Gramm deutlich höher ist als bei der Goldunze. Als Faustregel gilt: Je kleiner die Münze, desto höher der Aufpreis. Gleiches gilt auch für Goldbarren. Unser Rat daher: Wenn Sie den Krügerrand kaufen möchten, dann nur in Unzengröße.

Fazit: Wenn Sie den Krügerrand kaufen – und dies in einer ihrem Vermögen entsprechenden Zahl – haben Sie auf jeden Fall eine sehr gute Absicherung gegen Inflation, Hyperinflation und Währungsreform. Preisgünstig und unbürokratisch können Sie den Krügerrand in Edelmetallshops im Internet kaufen. Viel Erfolg!

15 Kommentare zu „Krügerrand kaufen – das müssen Sie wissen“

  • Gaby says:

    Soll ich lieber mehrere Anlagemünzen kaufen, oder ist es sinnvoller Goldbarren zu ordern? Goldbarren sind doch kein offizielles Zahlungsmittel, oder?

  • Autor says:

    Kaufen Sie lieber Anlagemünzen. Da sind Sie flexibler. Sie wollen Ihren Goldbarren ja nicht irgendwann zersägen, um „kleinere“ Anschaffungen machen zu können?

    Goldbarren sollten Sie nur in Erwägung ziehen, wenn Sie wirklich große Summen anlegen möchten, also über 100k Euro.

  • Goldjunge says:

    Finde auch Goldmünzen besser als Barren. Die machen einfach was her. Wenn man die mal in der Hand hält und das Funkeln sieht … Goldbarren sind zwar auch schön, aber doch was nüchterner. Wenn Ihr also keine Millionäre seit, kauft Münzen, solange es die noch gibt. Das kann ganz schnell gehen. Im Oktober 2008 waren die ja fast überall ausverkauft (lange Lieferzeiten).

  • Hans-Peter says:

    Vielen Dank für die wertvollen Tipps zum Krügerrand. Ich werde hier eine nicht unbeträchtliche Investition tätigen, so viel ist sicher!

  • Autor says:

    Jetzt den Krügerrand für 716,50 Euro bei unserem Partner. Billiger wird es wohl so schnell eher nicht …

    Möglicherweise sollte man jetzt zugreifen … oder nachkaufen, wenn man schon investiert ist.

    Die Zeichen stehen jedenfalls mittel- und langfristig auf Inflation …

  • Finanzkrisen says:

    Man sollte jedoch bedenken das der Goldpreis auch wieder fallen kann. Sicher spricht bei der aktuellen Lage einiges für einen steigenden Goldpreis, jedoch sollte man nicht vergessen das er schon jetztn recht hoch ist!

  • Autor says:

    @ Finanzkrisen

    Sie haben insoweit recht, dass es natürlich keine Garantie für steigende Preise gibt.

    Allerdings haben wir ein deutlich positives Chance-Risiko Verhältnis, denn die immensen Schulden der Staaten, Unternehmungen und privaten Haushalte müssen irgendwann zu höheren Inflationsraten führen.

    … und steigende Inflationsraten führen fast zwangsläufig auch zu höheren Goldpreisen.

    Inflationsbereinigt ist der Goldpreis übrigens derzeit keineswegs schon hoch, sondern eher günstig. Dies kann man sich auch in einem Video anschauen:

    http://www.gold-kaufen.biz/2009/gold-ueber-5000-dollar-pro-unze/

  • Autor says:

    Krügerrand jetzt bei 712 Euro bei unserem Partner Anlagegold …

  • Autor says:

    708, 50 Euro

  • Hans-Peter Steinbrück says:

    Bei der Verschuldung Deutschlands ist es glaube ich vernünftig, in Sachwerte wie Gold zu investieren. Ob es ein Krügerrand oder ein Maple Leaf oder ein Wiener Philharmoniker in Gold ist, ist m.E. zweitrangig. Man muß sich einfach mal vor Augen halten, daß das Papiergeld immer weniger wert wird. Die einzige Möglichkeit, Werte in die Zukunft zu transferieren, ist der jetzige Umtausch in EDELMETALL. Wegen seines hohen Wertes bietet sich Gold da an.

  • Konstantin says:

    Hallo
    Da muss ich meinem Vorredner absolut zustimmen, gegen die Inflation helfen nur harte Tatsachen, sei es nun Silber oder Gold.

    Grüße
    Konstantin

  • Hermann says:

    Moin aus Hamburg,

    „Man sollte jedoch bedenken das der Goldpreis auch wieder fallen kann.“

    Haha, da hat sich die Geschichte aber ganz anders entwickelt. Aber Nörgler gibt es ja immer. Ich denke nicht, dass der Goldpreis in absehbarer Zeit fällt, siehe Griechenland.

  • JW says:

    Hallo noch mal,

    verstanden habe ich das aber immer noch nicht: wieso soll man Krugerrand kaufen anstatt Goldbarren, wenn Krugerrand erheblich teurer in der Anschaffung ist als Barren (vergleicht mal die Verkaufspreise!), der Rueckkaufswert aber der gleiche wie beim Barren ist? Und beide gibts als 1-Unzen-Stuecke, das Argument des Zersaegens zieht also nicht? Und Schoenheit? Naja, wenn die Oma dem Enkel nen Taler kauft, mag die Aesthetik wichtig sein aber als Investitionsobjekt ist das doch voellig egal. bei einem Tageskurs heute von 1269 Euro fuer 1 Feinunze Gold und 1218 Euro fuer einen Kruegerrand zur gleichen Zeit, muss ich fuer 1 Unze als Barren bei einem Anbieter 1327 Euro bezahlen und 1375 Euro fuer 1 Kruegerrand! Das heisst. der Krueger ist 51 Euro weniger wert bei gleicher Goldmenge und muss fuer mit 48 Euro mehr bezahlt werden – das sind 99 Euro pro Muenze (!), die ich mehr bezahle, nur weil er so schoen ist?
    Also, welchen Vorteil hat jetzt der Kruegerrand fuer den Investor? Es kann doch nicht sein, dass die Kosten noch keinem aufgefallen sind, oder?

  • günni says:

    mit kleinen Münzen kann man in Krisenzeiten besser bezahlen als mit Goldbarren

  • pAT says:

    Gibt es den Autor dieses Artikels noch? Auch ich habe dieselbe Frage wie JW. Wuerde auch gerne wissen, warum kleine Barren nicht besser sind als Muenzen, obwohl sie einen besseren Wiederverkaufswert haben.

Kommentieren

Krisensicher
Können Sie das Wort "Krise" schon nicht mehr hören? Nach den immer noch andauernden Umbrüchen in Nordafrika und dem Nahen Osten könnten Erbeben, Tsunami und die Nukleare Katastrophe in Japan die gesamte Weltwirtschaft massiv nach unten reißen - und dadurch das Weltwährungssystem in die Knie zwingen. Gold als krisensichere Reservewährung ist hier eine alternative Anlageform, die äußerst krisensicher ist - was sich historisch belegen lässt. Kaufen Sie jetzt Gold und machen Sie Ihr Vermögen krisensicher.

Tipps:

Weiterführende Informationen rund um die private Geldanlage - nicht nur mit Gold-Bezug.
xxx